Sie sind hier: Startseite

Aktuelle Meldungen

21. DVR-Forum: „Bäume an Landstraßen?“

Maßnahmen zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Widerstreit

Sind Alleenschutz und Verkehrssicherheit vereinbar? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt des 21. DVR-Forums „Sicherheit und Mobilität“.

Bonn, 30. April 2015 – Die Allee zieht sich wunderschön durch die sommerliche Landschaft. Nur eines fällt aus dem friedlichen Rahmen: ein Straßenkreuz. Im Jahr 2013 war jeder Vierte der insgesamt 3.339 Verkehrstoten in Deutschland auf einen Baumunfall auf Landstraßen zurückzuführen. Doch welche Maßnahmen zum Schutz vor Baumunfällen sind effizient und effektiv? Sind Alleenschutz und Verkehrssicherheit überhaupt vereinbar? Diese und weitere Fragen stehen am 16. Juni 2015 im Mittelpunkt des 21. Forums „Sicherheit und Mobilität“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) in Köln. ...»


DVR-Seminare „Sicherer Radverkehr in Klein- und Mittelstädten“

StVO und VwV-StVO in der kommunalen Praxis

Berlin, 23. April 2015 – In Klein- und Mittelstädten leistet der Fahrradverkehr einen wichtigen Beitrag zur Mobilität in Beruf und Freizeit. Aus den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppen ergeben sich hohe Anforderungen für die Infrastrukturplanung. Die Fahrradakademie des Deutschen Instituts für Urbanistik (DIfU) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) vermitteln bedarfsgerechte und aktuelle Basisinformationen. ...»


Wettbewerb „Unterwegs – aber sicher!“

Jetzt mitmachen und gewinnen – Anmeldeschluss ist der 15. Juli 2015

Wiesbaden, 22. April 2015 – Sie haben eine innovative Lösung entwickelt, die das Unfallrisiko auf Arbeits-, Dienst- und Schulwegen oder beim innerbetrieblichen Transport und Verkehr senkt? Dann machen Sie mit beim Wettbewerb „Unterwegs - aber sicher!“. Noch bis zum 15. Juli 2015 können sich Unternehmen, Institutionen und Einzelpersonen bewerben. Die Gewinner der ersten drei Plätze erhalten Preisgelder in einer Gesamthöhe von 6.000 Euro. Zudem werden unter allen Beiträgen zehn Fahrsicherheitstrainings verlost. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie unter www.vdsi.de/unterwegs-aber-sicher. ...»


AutoBild und DVR suchen „Deutschlands beste Autofahrer“ 2015

Vorrunden starten am 30. April

Berlin, 13. April 2015 – Umparken, Zielbremsen und Ausweichen: Bei den Aufgaben in Europas größter Fahrsicherheitsaktion kommt es auf Zeit und Genauigkeit an. Doch auch theoretisches Wissen ist gefragt, wenn Auto Bild und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) bereits zum 27. Mal „Deutschlands beste Autofahrer“ suchen. Erstmals finden in diesem Jahr zwei Wettbewerbe statt: einer für Damen, einer für Herren. Als Hauptgewinn winkt jeweils ein nagelneuer Opel Mokka. Die ersten Vorrunden starten am 30. April 2015 in Friedrichshafen am Bodensee. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt. ...»


Autofahrer sind überzeugt: Fahrerassistenten erhöhen die Sicherheit

Ältere und Frauen sind laut forsa kaum vertraut mit technischen Fahrhilfen

Bonn, 10. April 2015 (DVR) – Sie bremsen im Notfall, warnen vor Fahrzeugen im toten Winkel und sorgen für die richtige Beleuchtung: Fahrerassistenzsysteme sind verlässliche Hilfen im Straßenverkehr. Und sie sind offenbar Männersache. Eine repräsentative forsa-Umfrage[1] im Auftrag des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) ergab: Die Mehrheit der Autofahrer (65 Prozent) kennt sich gut oder sehr gut mit Fahrerassistenten aus. Doch nur jede dritte Verkehrsteilnehmerin (35 Prozent) behauptet das von sich. Jede zweite Fahrerin und jeder zweite Fahrer über 60 Jahre (50 Prozent) sagt sogar: „Ich kenne mich weniger gut oder so gut wie gar nicht mit Assistenzsystemen aus.“ ...»


Nachrichten aus anderen Quellen

Professor Dieter Müller mit Goldenem Dieselring geehrt

Ingolstadt, 28. April 2015 – Mit dem Goldenen Dieselring ehrt der Verband der Motorjournalisten (VdM) seit 1955 jedes Jahr Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die Verkehrssicherheit verdient gemacht haben. Die einstimmig getroffene Wahl der Jury fiel in diesem Jahr auf den Juristen Professor Dr. Dieter Müller, der seit 2000 an der Hochschule der Sächsischen Polizei lehrt. ...»


Die Zukunft der Verkehrswege: Preisträger stehen fest

Berlin, 28. April 2015 – Jugendliche haben ganz unterschiedliche Vorstellungen über zukünftige Mobilität. Die besten Ideen wurden nun innerhalb des bundesweiten Schülermedienwettbewerbs „Infrastruktur 2030 – So will ich morgen mobil sein“ prämiert. Die Gewinner konnten sich über Geldpreise für die schul- und redaktionseigene Infrastruktur sowie Praktika freuen. ...»


DGOU: Alkohol und Rad fahren passen nicht zusammen

Berlin, 28. April 2015 – Stürze unter Alkoholeinfluss können für Radfahrer schwerwiegende Folgen haben. Besonders häufig sind Verletzungen an Armen und Beinen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU) hin. Wer Alkohol trinkt, sollte sein Fahrrad deshalb lieber schieben oder stehen lassen. ...»


Lars Sondergård gewinnt Fahrerwettbewerb „Young European Truck Driver“

Koblenz, 28. April 2015 – In einem spannenden Finale von Europas größtem Lkw-Fahrerwettbewerb sicherte sich der Däne Lars Sondergård den ersten Platz. Er kann sich nun über eine neue Scania Sattelzugmaschine im Wert von 100.000 Euro freuen. Patrick Schildmann aus Deutschland erreichte den zweiten Platz. Den dritten Rang belegte Thomas Knüsel aus der Schweiz. ...»


Begleitetes Fahren mit 17 kann Unfallzahlen deutlich senken

Bad Windsheim, 28. April 2015 – Das Begleitete Fahren mit 17 (BF17) wurde im Jahr 2004 in Niedersachsen zunächst als Pilotprojekt eingeführt. Inzwischen ist es bundesweit ein wichtiges Element, um die Zahl der Unfälle mit jungen Kraftfahrern deutlich zu senken. Darauf macht der Auto- und Reiseclub Deutschland aufmerksam (ARCD). Je länger die Begleitphase dauert, umso mehr profitieren die Jugendlichen davon. ...»


Verkehrssicherheit weltweit

EU-Parlament stimmt eCall mit neuer Datenschutzklausel zu

Brüssel, 29. April 2015 – Bis zum 31. März 2018 müssen automatische Notrufsysteme (eCall) in allen neuen Modellen von Pkw und leichten Nutzfahrzeugen installiert sein. Einen entsprechenden Gesetzesentwurf hat nun das EU-Parlament angenommen. Verschärft wurde die darin enthaltene Datenschutzklausel. ...»


Europaweiter Blitz-Marathon registriert über 122.000 Verstöße

London, 29. April 2015 – Während des europaweiten, 24-stündigen Blitz-Marathons in 22 Ländern wurden nach vorläufigen Auswertungen mehr als 122.000 Geschwindigkeitsverstöße geahndet. In Deutschland wurden rund 91.000 Verstöße registriert. Zahlen aus fünf Ländern stehen noch aus. Insgesamt kontrollierten Polizei und Ordnungsämter mehr als 4,3 Millionen Fahrzeuge. ...»


Schweiz: bfu setzt Motorrad-Kampagne „Stayin’ Alive“ fort

Bern, 29. April 2015 – Motorradfahrer in der Schweiz legen nur zwei Prozent der Gesamtfahrleistung aller Verkehrsmittel zurück – und doch beträgt ihr Anteil an den Schwerverletzten rund 30 Prozent. Die Föderation der Motorradfahrer der Schweiz (FMS) und die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung setzen deshalb ihre Kampagne „Stayin’ Alive“ fort. ...»


EU-Studie empfiehlt Assistenzsysteme

Brüssel, 29. April 2015 – Eine aktuelle Studie im Auftrag der Europäischen Kommission hat Fahrerassistenzsysteme (FAS) identifiziert, die zur Grundausstattung eines jeden Pkw oder Lkw gehören sollten. Dazu zählen etwa der intelligente Geschwindigkeitsassistent (ISA), der Notbremsassistent oder – in Pkw – der Gurtwarner. ...»


Fahrsimulator soll Stress erkennen

Klagenfurt, 22. April 2015 – Unsicherheit, Wut oder Ablenkung können das Verkehrsverhalten von Autofahrern entscheidend beeinflussen. Ein neuer Fahrsimulator der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt soll Emotionen und Stress erkennen. Dazu sollen Biosignale des Fahrers ausgewertet und daraus Prognosen für weitere Fahrsituationen abgeleitet werden. ...»



Veranstaltungen, Tagungen, Kongresse

Donnerstag, 17.09. bis Sonntag, 27.09.2015
Internationale Automobil-Ausstellung, Frankfurt am Main
www.iaa.de

DVR-report 4/2014

Journal: SMS am Steuer: Tödliche Gefahr
Risiko wird von vielen Autofahrern unterschätzt ...»

Unfallstatistik aktuell

Im Dezember 2014 kamen 300 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren dies 2 Getötete mehr als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um vier Prozent auf 29.516. ...»

Neue Artikel im Bestellservice
Broschüre: Sicher Rad fahren – mit und ohne Elektroantrieb ...»

Zielgruppen Verkehrsmittel Fachthemen
Videos Verkehrssicherheit interaktiv