Geschwindigkeit und Abstand

DVR-Presseseminar am 27. und 28. Oktober 2016 in Kassel

Zu geringer Abstand und nicht angepasste Geschwindigkeit zählen zu den häufigsten Ursachen von Verkehrsunfällen in Deutschland und verursachen zudem enorme volkswirtschaftliche Kosten. Dennoch haben Geschwindigkeitsüberschreitungen im Straßenverkehr eine relativ hohe gesellschaftliche Akzeptanz und unterliegen einer nur schwachen sozialen Kontrolle. Woran liegt das? Anscheinend fahren Menschen gerne schnell und zu dicht auf. Warum? Wie bedeutend sind die Dimensionen des Unfallgeschehens in Deutschland und Europa? Welche Möglichkeiten hat die Polizei, Geschwindigkeits- und Abstandsunfälle zu bekämpfen? Diesen und weiteren Fragen widmete sich das Presseseminar des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) am 27. und 28. Oktober 2016 in Kassel....»


Zweiradsicherheit in Deutschland

DVR-Presseseminar am 27. und 28. Juni 2016 in Münster

Fahrrad fahren hält fit, ist gut für die Umwelt, schont den Geldbeutel und macht Spaß. Leider ist Radfahren nicht ungefährlich. Vielerorts nimmt die Straßengestaltung wenig Rücksicht auf die Bedürfnisse des Radverkehrs. Durch fehlende passive Sicherheit können Stürze und Kollisionen auch bei niedrigen Geschwindigkeiten schwere Folgen haben. Welche Radtypen gibt es und welche Technik zeichnet sie aus? Wie sollte man sich beim Radfahren am besten verhalten, um nicht in Gefahr zu geraten? Gibt es bewährte Konzepte bei der Gestaltung der Rad-Infrastruktur? Wie sieht der Radverkehr der Zukunft aus? Antworten auf diese und weitere Fragen lieferte das Presseseminar des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) in Münster, das sich auch dem Thema motorisierte Zweiräder widmete. ...»


Schwere Last für die Verkehrssicherheit?

DVR-Presseseminar am 19. und 20. November 2015 in Lünen

40-Tonner fährt auf Stauende auf – tödlicher Unfall durch verlorene Ladung – Reisebus bricht durch die Leitplanke und stürzt eine Böschung hinunter: tragische Unfälle, die regelmäßig und überregional großes Medieninteresse auslösen.Aber zeichnen sie ein realistisches Bild der realen Gefährdung auf deutschen Straßen? Diesen und weiteren Fragen widmete sich unser Presseseminar „Schwere Last für die Verkehrssicherheit? Lkw- und Busverkehr in Deutschland“ am 19. und 20. November 2015 in Lünen. ...»


Presseseminar „Geeignet und fahrtüchtig?“

Alkohol, illegale Drogen und Medikamente im Straßenverkehr

Im Jahre 2013 war mangelnde Verkehrstüchtigkeit in über 20.000 Fällen die Ursache für Verkehrsunfälle, bei denen Personen verletzt oder getötet wurden. Der überwiegende Teil dieser Unfälle war auf Alkoholkonsum zurückzuführen. Dies betraf 8.225 Pkw- und 410 Motorradfahrer. Unter dem Einfluss anderer berauschender Mittel (zum Beispiel Drogen oder Rauschgift) standen 970 Pkw- und 58 Motorradfahrer. ...»


ZURÜCK

Geschwindigkeit und Abstand

Zweiradsicherheit in Deutschland

Schwere Last für die Verkehrssicherheit?

Presseseminar „Geeignet und fahrtüchtig?“

Presseseminar „Automatisiertes Fahren: Chance oder Risiko?“

Presseseminar „Ungeschützte Verkehrsteilnehmer“

Presseseminar „Emotionen im Straßenverkehr“

Presseseminar „Jung und Alt am Steuer“

Presseseminar „Verkehrsraum der Zukunft“

Presseseminar „Abgelenkt?“

Presseseminar „Recht und Regelbefolgung“

Presseseminar „Fahreignung – Wer darf motorisiert fahren und wer nicht?“

Presseseminar „Verkehrssicherheit 2020“

Presseseminar „Verkehr, Umwelt, Verkehrssicherheit“

Presseseminar „Licht und Schatten“

Presseseminar „Hilfe in höchster Not“

Presseseminar „Sicherer Radverkehr“

Presseseminar „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“

Presseseminar „Innerorts – Raum für alle!?“

Presseseminar „Geschwindigkeit“

Presseseminar „Kein Platz für Kreuze“ (Landstraßen)

Presseseminar Junge Fahrer

Presseseminar Alkohol und Drogen im Straßenverkehr

Presse-Meeting „Schwächere Verkehrsteilnehmer“

Presseseminar „Risiko Landstraße“

Presseseminar „Junge Fahrer“

Presseseminar „Vielfahrer in Deutschland“

Presseseminar „Alles was Recht ist“

Presseseminar „Auf der Straße in den Urlaub“

Presseseminar „Überforderung: Ermüdung, Ablenkung, Witterung“

Presseseminar „Massenunfälle und Notfallrettung“

Presseseminar „Fernverkehr“

Presseseminar „Frauen und Mobilität“

Presseseminar „Fahrstile, Motive und Emotionen im Straßenverkehr“

Presseseminar „Kinder im Straßenverkehr“

Presseseminar „Illegale Drogen und Medikamente im Straßenverkehr“

Presseseminar „Grenzerlebnisse ohne Risiko“

Presseseminar „Aktive und passive Sicherheit an Fahrzeugen“

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitsprogramm Lkw
www.dvr.de/sht
Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de