Info-Portal Medikamente und Straßenverkehr
DVR
Deutscher VerkehrssicherheitsratUK | BG
Unfallkassen und BerufsgenossenschaftenVISION ZERO

Wechselwirkungen

Medikamentencocktail

Besonders ältere Personen oder chronisch Kranke sind häufig darauf angewiesen, mehrere Arzneimittel gleichzeitig nehmen zu müssen. Dabei kann es passieren, dass sich die eingenommen Medikamente in ihrer Wirkung gegenseitig beeinflussen. Dies nennt man Wechselwirkung.

Es kann beispielsweise passieren, dass Stoffe

  • in Ihrer Wirkung abgeschwächt oder verzögert werden.
  • in ihrer Wirkung verstärkt oder beschleunigt werden.
  • in Ihrer Wirkung aufgehoben werden.

Wechselwirkungen mit Lebensmitteln / Getränken
Auch die Einnahme von Medikamenten im Zusammenhang mit Lebensmitteln oder Getränken kann die Wirkung der jeweiligen Arzneistoffe negativ beeinflussen. Bekannt ist der Einfluss von Milch und bestimmten Fruchtsäften auf Medikamente. Am besten erfolgt die Einnahme von Tabletten, Kapseln etc. mit klarem Wasser.

Wechselwirkungen mit Alkohol
Alkohol und Arzneimittel passen nicht zueinander. Die Wechselwirkungen können sehr vielschichtig und auch wenig vorhersehbar sein.

Grundsätzlich sind jedoch vor allem drei Wechselwirkungen bekannt:

  • Alkoholkonsum kann den Abbau verschiedener Arzneimittel, die ebenfalls (wie Alkohol) über die Leber abgebaut werden, verzögern oder verhindern.
  • Alkohol senkt den Blutdruck. Werden auch noch gleichzeitig blutdrucksenkende Medikamente eingenommen, so kann dies zu einer ungewollten starken Blutdrucksenkung führen.
  • Alkohol und bestimmte Arzneimittel (z. B. Schlafmittel, Beruhigungsmittel, Antidepressiva) wirken an den gleichen Organ-Systemen im Körper. Dadurch können sie sich gegenseitig stark in ihren Wirkungen und auch Nebenwirkungen beeinflussen.

Achtung!
Nehmen Sie keine Tablette oder Kapsel mit Alkohol ein.
Besprechen Sie mit ihrem Arzt oder ihrem Apotheker, ob Sie Alkohol trinken dürfen.
Auch nicht-rezeptpflichtige Arzneimittel oder Nahrungsergänzungsmittel können Wechselwirkungen verursachen. Dies gilt besonders, wenn sie Alkohol enthalten.

 

Beratung in Ihrer Nähe

MPU-Begutachtungsstellen