Info-Portal Medikamente und Straßenverkehr
DVR
Deutscher VerkehrssicherheitsratUK | BG
Unfallkassen und BerufsgenossenschaftenVISION ZERO

Umgang mit Beipackzetteln

Der Beipackzettel kann quasi wie eine Gebrauchsanleitung für den Anwender verstanden werden. Leider ist er für den medizinischen Laien bzw. Verbraucher häufig schwer verständlich. Inzwischen gibt es Bestrebungen, Beipackzettel für den Verbraucher verständlicher zu formulieren.

Solange es hier jedoch noch keine Vereinfachung gibt, sollte der Verbraucher verantwortungsbewusst mit der Packungsbeilage umgehen. Schließlich geht es um die eigene Gesundheit und die eigene Genesung. Tipps zum Umgang mit dem Beipackzettel:

  • Werfen Sie den Beipackzettel nicht vor dem endgültigen Verbrauch des Medikamentes weg. So können Sie jederzeit noch einmal mögliche Nebenwirkungen oder Wechselwirkungen nachprüfen.
  • Vermeiden Sie Wissenslücken oder Missverständnisse. Seien Sie nicht zu stolz, sich Hilfe bei Ihrem verschreibenden Arzt oder bei Ihrem Apotheker zu holen. Lassen Sie sich die Packungsbeilage erklären.
  • Wenn Sie häufiger oder dauerhaft immer dasselbe Medikament nehmen. Überprüfen Sie regelmäßig die Packungsbeilage. Vielleicht hat sich ja etwas geändert!

 

Beratung in Ihrer Nähe

MPU-Begutachtungsstellen