Info-Portal Drogen im Straßenverkehr
DVR
Deutscher VerkehrssicherheitsratUK | BG
Unfallkassen und BerufsgenossenschaftenVISION ZERO

Hilfe

Beratungsstellen - Hilfsanebote beim Medikamentenmissbrauch

Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr e.V.
Der B.A.D.S. ist eine staatlich anerkannte und geförderte unabhängige gemeinnützige Vereinigung. Er bemüht sich um die Aufklärung aller Verkehrsteilnehmer über die Gefährlichkeit des Alkohols und der Drogen im Straßenverkehr.

Bundesverband Niedergelassener Verkehrspsychologen e.V.
Ein Zusammenschluss von über 80 Verkehrspsychologen mit mehr als 100 Standorten in der gesamten Bundesrepublik, die sich auf den Bereich der Rehabilitation verkehrsauffälliger Kraftfahrer und verwandte Themen spezialisiert haben. Sie bieten die Gewähr für eine professionelle, effektive Arbeit mit Kraftfahrern, die ihre Fahrerlaubnis verloren haben oder denen der Verlust droht.

Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen Sektion Verkehrspsychologie
Das Register der Verkehrspsychologen (Fachpsychologen) umfasst die Verkehrspsychologen in Deutschland, denen vom Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen der Titel „Fachpsychologe für Verkehrspsychologie“ verliehen wurde und die einer Veröffentlichung in diesem Register zugestimmt haben.

Begutachtungsstellen für Fahreignung
Die Begutachtungsstellen für Fahreignung (BfF) führen die in der Fahrerlaubnisverordnung geregelte Begutachtung der Fahreignung (MPU) durch.

Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.
Mit wenigen Ausnahmen sind sämtliche Träger der ambulanten Beratung und Behandlung, der stationären Versorgung und der Selbsthilfe in der DHS vertreten. Eine Online-Einrichtungssuche ist vorhanden.

Hilfen zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung (VdTÜV)
Zur Förderung und Verbesserung der Fahreignung gibt es zahlreiche verkehrspsychologische Schulungen, Kurse und Therapien, die auch auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) vorbereiten.

 

Beratung in Ihrer Nähe

MPU-Begutachtungsstellen