Papst Franziskus unterstützt FIA-Verkehrssicherheitskampagne für Kinder

Rom, 22. Januar 2016 – In einer Privataudienz empfing Papst Franziskus vergangene Woche Jean Todt, den Präsidenten des Weltautomobilverbandes FIA und dessen Delegation. Nach einem ausführlichen Gespräch über die Aufgaben der Verkehrssicherheitsarbeit in aller Welt sicherte der Papst seine Unterstützung für die #SaveKidsLives-Kampagne der FIA zu.

Nach der Audienz sagte Todt: „Wir danken seiner Heiligkeit dafür, dass er sich für das Thema Verkehrssicherheit Zeit genommen hat. Seine Unterstützung wird dazu beitragen, dass der Tod von im Schnitt täglich 500 Kindern im Straßenverkehr weltweit verhindert werden kann.“

Weitere Informationen zur FIA-Kampagne unter www.savekidslives2015.org.

Quelle: FIA

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de