Österreich: Zehn Prozent weniger Verkehrstote im Jahr 2016

Wien, 24. Mai 2017 – 432 Menschen wurden 2016 bei Verkehrsunfällen auf österreichischen Straßen getötet, das waren 47 weniger als 2015. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um 2,2 Prozent auf 48.393. Insgesamt ereigneten sich 38.466 Unfälle im Straßenverkehr und damit 1,3 Prozent mehr als 2015.

Die Zahl der Alkoholunfälle stieg um 6,1 Prozent auf 2.361. Die Summe der bei alkoholbedingten Verkehrsunfällen verletzten Personen erhöhte sich um 7,8 Prozent auf 3.055. Mit 22 Todesopfern bei Alkoholunfällen wurde zwar das bisher niedrigste Ergebnis verzeichnet, jedoch stieg die Zahl der Schwerverletzten in diesem Bereich um 4,6 Prozent auf 545.

Quelle: bmvit

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Gewinnspiel "Deine Sekunden"
Gewinnen Sie ein iPad Air 2!
www.dvr.de/programme/deines...