Australien: Vier Punkte für Handynutzung am Steuer

Sydney, 10. Dezember 2015 – Autofahrer, die im australischen Bundesstaat New South Wales während der Fahrt zum Handy greifen, müssen ab 2016 mit härteren Strafen rechnen. Statt bisher drei Punkten werden künftig vier Punkte angerechnet. Ab 13 Punkten droht ein Entzug der Fahrerlaubnis für mindestens drei Monate.

Hinzu kommt ein Bußgeld von umgerechnet rund 210 Euro. Während der Weihnachtstage sieht eine Sonderregelung sogar das Anrechnen von sechs Strafpunkten vor. 2014 wurden in New South Wales mehr als 35.000 Handydelikte im Straßenverkehr geahndet.

Quelle: Transport for NSW

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

DVR-Verkehrszeichen-Memo-Spiel
www.dvr.de/multimedia/spiele/...