Das nervt Fahrradfahrer am meisten

Köln, 12. Juni 2017 – Radfahrerinnen und Radfahrer in Deutschland sind vor allem durch unvorsichtiges Verhalten anderer Personen im Straßenverkehr genervt. Das hat eine repräsentative Umfrage des Automobil-Clubs Verkehr (ACV) ergeben. 81 Prozent der befragten Personen ärgerten sich über das risikoreiche Verhalten von Menschen am Steuer von Auto oder Bus sowie von Fußgängerinnen oder Fußgängern.

Sieben von zehn Befragten nannten schlechte oder fehlende Radwege als Ärgernis. Auch falsche Spurführungen oder fehlender Winterdienst auf Radwegen fielen in diese Kategorie. Insgesamt 68 Prozent der befragten Personen zeigten sich über eine Fahrradpanne genervt, ähnliche viele Befragte empfanden das Risiko eines Fahrraddiebstahls als größtes Ärgernis. Auf Platz fünf der störenden Dinge rund um das Fahrrad gaben die Befragten die schlechte Mitnahmemöglichkeiten des Fahrrads in Bus und Bahn an.

Quelle: ACV

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de