Sie sind hier: Startseite

Vereinte Nationen: Jahrzehnt der Verkehrssicherheit 2011 bis 2020

-

Ausgehend von der Situation, dass weltweit alle sechs Sekunden ein Mensch im Straßenverkehr getötet oder schwerstverletzt wird, rufen die Vereinten Nationen (UN) alle Mitgliedstaaten auf, sich in diesem Jahrzehnt noch stärker als bisher um eine Verbesserung der Sicherheit zu bemühen – mit dem Ziel, die fatalen menschlichen, sozialen und wirtschaftlichen Folgen dieses weltweit größten Gesundheitsproblems zu verringern.

Die UN regen zu einem großen weltweiten Auftakt der Aktions-Dekade am 11. Mai 2011 an. Durch zahlreiche Veranstaltungen und Aktionstage erhält das Thema Verkehrssicherheit in den Medien und der Öffentlichkeit an diesem Tag weltweit viel Aufmerksamkeit. Auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) schließt sich diesem Aufruf an und bittet interessierte Mitglieder, Aktionen des Tages der Verkehrssicherheit am 18. Juni 2011 mit der „Decade of action“ zu verknüpfen. Eine Bildmarke „Decade of action for road safety 2011-2020“ (Dekade der Aktionen für Straßenverkehrssicherheit 2011-2020) ist zum Download für alle Interessenten auf der Aktions-Webseite verfügbar. Mit dem Aktionsmotto „Wear.Believe.Act.“ hoffen die Initiatoren auf zahlreiche Unterstützer, die das Symbol für Ihre Veranstaltungen, Events und Medien nutzen und so die Präventionsbotschaft weltweit verbreiten. „Wear“, zu deutsch „tragen“, steht für die Nutzung von Gurten und Helmen, die lebensrettend wirken sowie für das Tragen des Stickers, der die Botschaft verkündet. „Believe“ steht für die Gewissheit, dass es Maßnahmen gibt, die die Anzahl und Schwere der Unfälle verringern können. Dies geschieht nicht von allein, daher ruft „Act“ („Tu es“) dazu auf, die entsprechenden Maßnahmen zu ergreifen. Poster und weiteres Kampagnenmaterial mit dem Slogan „Together we can save millions of lives“ („Zusammen können wir Millionen Leben retten“) sind in verschiedenen Sprachen verfügbar unter www.decadeofaction.org. Für Regierungsorganisationen und Nicht-Regierungsorganisationen sind die Registrierung auf der Webseite und die Downloads der Vorlagen für Aktionsmittel kostenlos.

Im UN-Aktionsplan werden folgende fünf wichtigen Handlungsfelder genannt: Verkehrssicherheitsmanagement, Infrastruktur, Fahrzeugtechnik, Verkehrsteilnehmer und Unfallversorgung. Alle Aktivitäten von Verbänden, Institutionen und Unternehmen in diesen Bereichen können die weltweite Initiative für Verkehrssicherheit unterstützen. Interessenten finden viele Anregungen für Projekte und weitere Hintergrundinformationen auf der Internetseite. Auch können Sie dort ihre eigenen Aktionen einstellen und präsentieren. Nähere Informationen unter http://www.who.int/roadsafety/decade_of_action/en/index.html.

Ansprechpartnerin im DVR: Jacqueline Lacroix, Tel.: 0228/40001-32, jlacroix@dvr.de



Downloads


wmv Video-Statement von DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Kino-/TV-Spots und Videos
http://www.dvr.de/site/videos.aspx
UK/BG/DVR-Schwerpunktaktion
mit Gewinnspiel
http://www.bleibfair.info